logo
GOLAN

Rakete fängt syrischen Flugkörper ab

13. November 2017
Eine «Patriot»-Rakete der israelischen Luftwaffe fing am Samstag einen unbemannten Flugkörper ab, der sich der israelisch-syrischen Waffenstillstandslinie näherte.

Der Zwischenfall trug sich auf der syrischen Seite zu. Die Überreste des Flugkörpers, der wahrscheinlich Geheimdienstinformationen für das Regime von Damaskus gesammelt hatte, fielen am späteren Morgen auf die entmilitarisierte Zone der nördlichen Golanhöhe. Die Abfangszene trug sich während einer Periode der erhöhten Spannung entlang des nördlichen Grenzverlaufs zu, steckt das Regime von Präsident Assad doch mitten in einer Offensive in der Provinz Kuneitra, die die Rebellen aus der Grenznähe entfernen soll. Die Stadt Kuneitra liegt in Sichtweite der israelisch-syrischen Grenze auf den Hügeln. Verteidigungsminister Lieberman wiederholte am Samstag den israelischen Standpunkt, wonach das Land jede Verletzung seiner Souveränität als «schwerwiegend» betrachte. Man würde, so fügte er hinzu, auf jede Provokation mit Kraft reagieren. [TA]





» zurück zur Auswahl