logo
SAUDI-ARABIEN

Körpererziehung für Mädchen in Schulen

12. Juli 2017
Das Wüstenkönigreich scheint mit einer alten Tradition zu brechen.

Im kommenden akademischen Jahr werden staatliche Schulen in Saudi-Arabien beginnen, physische Erziehung für Mädchen zu offerieren. Das gab das Bildungsministerium des Wüstenkönigreichs am Dienstag bekannt. Der Schritt war lange als Beitrag zur gesellschaftlichen Reform in dem konservativen Land erwartet worden. Konservative Kreise in Saudi-Arabien betrachten physische Erziehung für Frauen nach wie vor als unzüchtig, und die Offerte wird nicht obligatorisch sein. In den meisten staatlichen Schulen wird diese Neuerung nicht einführen, wohingegen einige Privatschulen physische Erziehung für Mädchen in ihr Unterrichtsprogramm aufgenommen haben. Saudi-Arabien befolgt immer  noch eine strikte Version des islamischen Gesetzes und der Stammessitten. Frauen müssen demnach während ihrem ganzen Leben von männlichen Behütern begleitet sein und sich eines keuschen Kleidungskodex befleissigen. Offiziell dürfen Frauen im Königreich immer noch nicht am Steuer eines Autos sitzen. [TA]





» zurück zur Auswahl