logo
ISRAEL

Korruptionsskandal in der Luftfahrtindustrie?

16. März 2017
Polizei verhaftet 13 Verdächtige, unter ihnen ehemalige hohe IDF-Offiziere.

Nach einer sich über Monate hinweg erstreckenden geheimen Untersuchung in der Israel Aerospace Industries hat die Korruptionseinheit der israelischen Polizei (Lahav 433) am Mittwoch 13 Verdächtige festgenommen. Unter ihnen befinden sich laut Polizeiangaben ein ehemaliger hoher IDF-Offizieller, Angestellte der Israel Aircraft Industries (IAI) sowie Angestellte privater Gesellschaften, die der IAI Dienstleistungen erweisen. «Die Geheimuntersuchung dieser Angelegenheit», sagte die Polizei in einer Verlautbarung, «hat bis jetz ein systematisches kriminelles Verhalten und mögliche tiefgreifende Korruption aufgedeckt, die augenscheinlich Routine ist innerhalb der Israel Aerospace Industries.» Die Polizei fügte hinzu, dass die Vorwürfe schwerwiegenden Betrug beinhalten, Geldwäscherei, Diebstahl durch Offizielle, Betrug und Vertrauensmissbrauch. Die Polizei hat am frühen Mittwoch einige Wohnungen von Verdächtigten durchsucht, private Büros und IAI-Büros. Die Verdächtigtem sind im Verlaufe des Mittwochs vor ein Gericht in Risho Lezion zu einem ersten Hearing gebracht worden. [TA]





» zurück zur Auswahl