logo
BEIRUT

Ein Drusenführer hat genug

21. März 2017
Walid Jumblatt übergibt das Szepter der Macht seinem Sohn Taymour.

Walid Jumblatt, Jahrgang 1949, der wichtigste Drusenführer in Libanon, hat diese Woche seine politischen Autoritäten seinem Sohn Taymour, Jahrgang 1982, übergeben. Damit dehnte er die Tradition der dynastischen Politik, die eine wichtige Rolle spielt in der sektiererischen Regierung... Mehr...
NORWEGEN

Links-Partei gespalten über Beschneidungsverbot

21. März 2017
Viele Säkulare Europas sprechen von einer «grausamen Verletzung der Kinderrechte».

Der Vorschlag, ein Verbot der rituellen Beschneidung einzuführen und den Akt als Kindsmissbrauch zu brandmarken, spaltet die Führung einer liberalen Partei in Norwegen, die andererseits den Kontakt sucht zu muslimischen Immigranten. Kari Elisabeth Kaski, Sekretärin der Sozialistischen... Mehr...
ISRAEL

«Hamas plant täglich Attacken gegen Israel»

21. März 2017
Die herrschende Ruhe sei trügerisch und irreführend, sagt der Chef des israelischen Inland-Geheimdiensts.

Trotz der augenscheinlichen Ruhe würden die Hamas und jihadistische Gruppen täglich versuchen, Terroranschläge gegen Israel in die Tat umzusetzen. Das erklärte Nadav Argaman, Chef des israelischen Inland-Geheimdienstes Shabak am Montag vor der Knessetkommission für... Mehr...
SCHWEIZ

Gravierende Vorfälle

21. März 2017
Heute erscheinen der Rassismusbericht und der Antisemitismusbericht für das Jahr 2016 - zusammen mit einem Fokusbericht, der in Bezug auf rechtsextreme Strukturen Entwarnung für die Schweiz gibt.

Der Schweizerische Israelitische Gemeindebund (SIG) und die Gesellschaft gegen Rassismus und Antisemitismus (GRA) präsentieren heute ihren Antisemitismusbericht 2016. Zeitgleich erscheint die Chronologie der rassistischen Vorfälle, welche die GRA zusammen mit der Gesellschaft... Mehr...
GUATEMALA

Zusammenarbeit zwischen Regierung und jüdischer Gemeinde

20. März 2017
Im Zentrum steht ein Studium des Holocausts.

 
Die guatemaltekishe Regierung hat in Partnerschaft mit der lokalen jüdischen Gemeinde beschlossen, ein Erziehungsprogramm zum Studium des Holocausts zu lancieren. Ein weiteres Ziel des Projekts ist die Förderung der Werte von Toleranz und Respekt, wie die Zeitung «La... Mehr...
GAZASTREIFEN

Erstmals Hamas-Todesurteile gegen Drogenschmuggler

20. März 2017
Die Schmuggler benutzen Tunnels zwischen Ägypten und dem Streifen.

Ein Militärgericht der den Gazastreifen kontrollierenden Hamas-Bewegung hat am Sonntag zwei Drogenhändler zum Tode verurteilt. Nach Angaben von Offiziellen ist es das erste Mal, dass ein palästinensisches Gericht in einer Rauschgiftangelegenheit die Kapitalstrafe verhängt hat.... Mehr...
ISRAEL-SYRIEN

Lieberman droht mit Zerstörung der Luftabwehr, Zwischenfall bei Kuneitra

20. März 2017
Ungewohnt harte Worte nach Zwischenfall.


Die israelisch-syrische Grenze wird zunehmend unruhiger. So berichteten syrische Rebellenkreise, dass die israelische Luftwaffe am Sonntagabend ein Fahrzeug in der Nähe der Stadt Kunitra beschossen hat, wobei der Chauffeur des Autos, der Kommandant einer pro-Assad-Miliz, ums Leben gekommen ist.... Mehr...
JERUSALEM

Netanyahu scheint vorgezogene Wahlen erzwingen zu wollen

20. März 2017
Bibi-Ultimatum als Deckmantel für seine Probleme?
Politiker der israelischen Regierungskoalition brachten am Sonntag ihre Opposition zum Ausdruck gegen die Drohung von Premier Netanyahu, die Knesset aufzulösen und nach nur etwas mehr als zwei Jahren, gut die Hälfte der regulären Kadenz also, vorgezogene Knessetwahlen abzuhalten. In... Mehr...

BUDAPEST

Kritik an Rabbiner wegen Interview mit rechtsextremer Website

16. März 2017
Zoltan Radnoti gewährte der Alfahir-Website ein umfassendes Gespräch.

Zoltan Radnoti, Vorsitzender des rabbinischen Rats der jüdischen Dachorganisation Mazsihisz in Ungarn, ist ins Kreuzfeuer der Kritik geraten, nachdem er der Nachrichten-Website Alfahir, die weitgehend mit der rechtsextremen Jobbik-Partei identifiziert wird, ein umfassendes Interview über... Mehr...
SYRIEN

Blutiger Mittwoch für Damaskus

16. März 2017
Zwei Selbstmordattentäter säen Tod und Verderben in der syrischen Hauptstadt.

Am Mittwoch haben zwei Selbstmordattentäter in der syrischen Hauptstadt Damaskus nach Angaben staatlicher Medien mindestens 31 Tote und dutzende von Verletzte gefordert. Es handelte sich um die zweite derartige Serie von Bombenanschlägen innert nur fünf Tagen. Der erste... Mehr...
WORLD BASEBALL CLASSIC

Ende der Stange für Team Israel

16. März 2017
Nach Niederlage gegen Japan ist das überraschende Israel ausgeschieden.
Der in seiner Form absolut unerwartet Run des krassen Aussenseiters Israel an den World Baseball Classics endete am Mittwoch mit einer 8:3-Niederlage der Israeli gegen Gastgeber Japan im Tokyo Dome. Mit einer Bilanz von 3:0 in den Viertelsfinals kamen die Japaner weiter und werden nun im Dodger... Mehr...
ISRAEL

Korruptionsskandal in der Luftfahrtindustrie?

16. März 2017
Polizei verhaftet 13 Verdächtige, unter ihnen ehemalige hohe IDF-Offiziere.

Nach einer sich über Monate hinweg erstreckenden geheimen Untersuchung in der Israel Aerospace Industries hat die Korruptionseinheit der israelischen Polizei (Lahav 433) am Mittwoch 13 Verdächtige festgenommen. Unter ihnen befinden sich laut Polizeiangaben ein ehemaliger hoher... Mehr...
IRANS JÜDISCHER PARLAMENTARIER:

«Netanyahu, ein wahnsinniger Vampir»

16. März 2017
Kritik an Bibis Thereorie über Teherans Vernichtungskonzept für den jüdischen Staat.

Siamak Mareh Sedq, das jüdische Mitglied im iranischen Parlament, nennt den israelischen Regierungschef Binyamin Netanyahu ein «wahnsinniges Vampir». Diese Beschimpfung, die ein muslimischer Fundamentalist in der Islamischen Republik kaum schärfer hätte formulieren... Mehr...
ISRAEL

Wieder Rakete auf Israel abgefeuert

16. März 2017
IDF reagieren mit zwei Angriffen auf Hamas-Ziele.

Am Mittwochabend wurde erneut eine Rakete aus dem Gazastreifen auf den Süden Israels abgefeuert. Weil das Geschoss auf offenes Gelände gerichtet war, verzichtete Israel darauf, den anti-Raketenalarm auszulösen. Das palästinensische Geschoss richtete keinen Sachschaden an, und... Mehr...
ILLINOIS/OHIO

Studenten gegen Boykott pro-palästinensischer Gesellschaften

15. März 2017
Entsprechende Massnahmen wurden abgelehnt.

Studenten an der Universität von Illinois und an der Ohio State University haben Massnahmen zurückgewiesen, welche ihre Institutionen auffordern wollten, sich von Gesellschaften zu trennen, die dem Vernehmen nach an palästinensischen Menschenrechtsverletzungen beteiligt sein sollen.... Mehr...