logo
ZÜRICH

Anklage gegen Naziskins

11. Oktober 2017
Im Juli 2015 attackierten rund 20 Männer zwei Juden, die nach dem Besuch einer Synagoge in Zürich-Wiedikon auf dem Heimweg waren. In den kommenden Tagen will die Staatsanwaltschaft die Untersuchung abschliessen.

Die Angreifer, teilweise angetrunken, feierten einen Polterabend. Sie trugen T-Shirts einer rechtsextremen Bewegung und stellten sich den beiden Heimkehrern in den Weg. Sie beschimpften sie, grölten antisemitische Parolen und zeigten den Hitlergruss. Die Täter konnten gleichentags eruiert... Mehr...
IN KÜRZE

Trotz politischem Druck keine Lösung in Sicht.

11. Oktober 2017
Die Diskussion um den Standort der Jüdischen Schule Zürich (JSZ) geht in die dritte Runde.

EKZ-Sprecher Noel Graber informierte tachles darüber, dass im September ein Treffen zwischen der EKZ und der JSZ stattgefunden habe. Eine konkrete Lösung allerdings noch ausstehe. Auf Nachfrage von tachles erklärte der Kommunikationsunternehmer Sacha Wigdorovits in seiner Funktion als... Mehr...
ZWEIFELHAFTE INITIATIVE

Weder Imam noch Rabbi

Hans Stutz
, 11. Oktober 2017
Der Walliser SVP-Nationalrat Jean-Luc Addor will gesetzlich festschreiben, dass in der Armee ausschliesslich christliche Seelsorger tätig sein dürfen.
Die Parlamentarische Initiative, eingereicht Ende September 2017, trägt den Titel: «Keine muslimischen Armeeseelsorger in unserer Armee». Sie verlangt eine Änderung des Militärgesetzes und fordert, «dass mit den durch die Armee zur Verfügung gestellten... Mehr...
STANDPUNKT

Die IGB dankt Basel

Iris Sobol und Guy Rueff, 11. Oktober 2017
Ende letzten Jahres kündete das Büro von Israels Regierungschef Binyamin Netanyahu einen internationalen Kongress anlässlich des 120. Jubiläums des Ersten Zionistenkongresses von 1897 im Musiksaal des Basler Stadtcasinos an. Nach Monaten von Spekulationen und schwieriger Kommunikation mit Israel folgte letztlich die Absage des Anlasses.

Die Israelitische Gemeinde Basel (IGB) war vom ersten Besuch einer israelischen Delegation an involviert, zusammen mit den Verantwortlichen von Regierung, Staatskanzlei sowie Sicherheitsbehörden der Stadt Basel und eidgenössischen Vertreten. Wir haben über die Monate in einem... Mehr...
SYLKE TEMPEL

Tödlich verunfallt

11. Oktober 2017
Mit Sylke Tempel ist vergangene Woche eine renommierte journalistische Stimme und gute Kollegin Opfer des Sturms «Xavier» in Berlin geworden.
Die Chefredakteurin der Zeitschrift «Internationale Politik» (IP) und das Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) galt als ausserordentliche Persönlichkeit in der aussenpolitischen Debatte. Sylke Tempel war während des schweren... Mehr...
BUNDESBERICHT ÜBER MASSNAHMEN GEGEN ANTISEMITISMUS

Angelegenheit von nationaler Tragweite

Valerie Wendenburg
, 11. Oktober 2017
Im neuen «Bericht über die Massnahmen des Bundes gegen Antisemitismus in der Schweiz» ist die Sicherheit der jüdischen Gemeinschaft ein wichtiges Thema
Die Motivation für den Dienstag erschienenen «Bericht über die Massnahmen des Bundes gegen Antisemitismus in der Schweiz» nennt das Eidgenössisches Departement des Innern (EDI) im ersten Satz der Publikation: «Der Bundesrat betrachtet den konsequenten und... Mehr...