logo
BASEL

David Klein ist kein Rassist

2. Dezember 2016
Das Basler Appellationsgericht hat am Freitag den Basler Musiker David Klein vom Vorwurf der Rassendiskriminierung freigesprochen und somit ein erstinstanzliches Urteil des Strafgerichts aufgehoben. Das Gericht folgt damit dem Umgang mit Augenmass in Bezug auf die Anwendung der Rassismus-Strafnorm.
David Klein hat auf seiner privaten und inzwischen deaktivierten Facebook-Seite im Jahre 20114 unter dem Titel «Muslime, die Nazis von heute» in einem Post ein Youtube-Video kommentiert. Zu sehen sind darin «Allahu Akbar» schreiende Jugendliche, die in Jerusalem orthodoxe... Mehr...

WALES

Historische Synagoge zum Kauf ausgeschrieben

1. Dezember 2016
Das älteste jüdische Gotteshaus von Wales ist für weniger als 375'000 Dollar zu haben.

Die aus dem Jahr 1875 stammende Valleys Synagoge im walisischen Ort Merthyr Tydfil, die als die älteste Synagoge im Lande gilt, ist für einen Preis unter 375'000 Dollar zum Kauf ausgeschrieben worden. Seit den 1970er Jahren werden in dem Gebäude keine Gottesdienste mehr abgehalten,... Mehr...
NEW YORK

Ben Zion Shenker gestorben

1. Dezember 2016
Der 91-jährig verschiedene Rabbiner komponierte rund 500 chassidische Melodien.

Im Alter von 91 Jahren ist in Brooklyn, New York, Rabbiner Ben Zion Shenker gestorben, der im Verlauf seines aktiven Lebens über 500 chassidische Melodien (Nigunim) komponiert hat. Einige dieser Melodien sind vom bekannten Künstler Itzhak Perlman aufgenommen worden. Der mit dem aus Polen... Mehr...
ZICHRON YAAKOV

Rabbiner: Ohne Heiratsurkunde kein Zusammenleben

1. Dezember 2016
Bei den letzten Bränden vernichtete Ketubot müssen raschestens ersetzt werden.

Mordechai Abramovski, Oberrabbiner des von der jüngsten, weite Teile des Landes heimsuchenden Brandkatastrophe schwer getroffenen Zichron Yaakov, befindet, dass Ehepaare, dessen Heiratsurkunde (Ketuba) im Feuer verbrannt ist, bis zur Aufsetzung einer Ersatzurkunde laut der Halacha... Mehr...
ISRAEL

Teva mit Cannabis-Inhalierer

1. Dezember 2016
Weltweit der erste Konzern, der diesen Bereich betritt.
Der israelische Pharmakonzern Teva wird im Lande einen Cannabis-Inhalierer vermarkten und verteilen. Damit wird die Firma weltweit zur ersten grossen medizinischen Gesellschaft, die dies tun wird. Teva unterzeichnete ein Abkommen, das dem Konzern die Exklusivrechte zur Vermarktung und Verteilung... Mehr...
ANKARA

Israels neuer Botschafter kommt in die Türkei

1. Dezember 2016
Ein weiterer Schritt auf dem Weg zur bilateralen Normalisierung.

Heute Donnerstag wird Eitan Naeh, der neue israelische Botschafter in der Türkei, an seinem neuen Arbeitsplatz eintreffen. Damit wird Israel erstmals seit September 2011 in Ankara wieder mit einem Botschafter vertreten sein, was allgemein als ein weiterer, wichtiger Schritt auf dem Weg zur... Mehr...
ISRAEL-AUSTRALIEN

Vorbereitung von Netanyahus Reise auf den fünften Kontinent

30. November 2016
Minister Hanegbi zu Geprächen in Canberra.

Wenn der israelische Premierminister Binyamin Netanyahu im Februar auf Einladung von Aussenministerin Juliue Bishop höchst wahrscheinlich nach Australien reist, wird es sich um den ersten Besuch eines amtierenden israelischen Regierungschef «down under» handeln. Entsprechend... Mehr...
SÜD-DAKOTA

Chabad-Lubawitsch jetzt in allen US-Staaten vertreten

30. November 2016
Bekanntmachung an der internationalen Jahreskonferenz der Emissäre.

Mit der Eröffnung eines jüdischen Zentrums in Süd-Dakota ist die chassidische Chabad-Bewegung nun in allen 50 amerikanischen Bundesstaaten vetreten. Die Ankündigung bezüglich des Zentrums in Sioux Falls wurde anlässlich des Schlusbanketts der internationalen Konferenz... Mehr...
FRANKREICH

Gemälde aus dem 16. Jahrhundert zurückerstattet

30. November 2016
Die jüdischen Grosseltern mussten das Werk 1938 verkaufen.
Die Enkelkinder eines deutsch-jüdischen Paares, das vor der Flucht vor den Nazis in Paris ein Gemälde aus dem 16. Jahrhundert verkaufen mussten, haben das Gemälde von Frankreich zurückerstattet bekommen. Das Porträt, das das französische Kulturministerium entweder dem... Mehr...
CHILE

Kriegsverbrecherklage gegen israelische Richter

30. November 2016
Grund: Bau der Westbank-Trennmauer bei Bethlehem.

Gegen die drei israelischen Richter Asher Grunis (ehemaliger Präsident des Obersten Gerichts) und die Richter Neal Hendel und Uzi Vogelman ist in Chile eine Kriegsverbrecherklage eingereicht worden, wie Amira Hass unter Berufung auf palästinensische Kreise, die in die Sache verwickelt... Mehr...
ZWEISTAATENLÖSUNG

Jimmy Carter mit verzweifeltem Appell an Barack Obama

30. November 2016
Ex-Präsident verlangt von Obama Anerkennung Palästinas und Unterstützung einer Resolution des Sicherheitsrates.
Zu den Prominenten aus aller Welt, die sich mit der nahenden Vereidigung des Republikaners Donald Trump zum nächsten US-Präsidenten am 20. Januar 2017  immer drängender zu Gunsten der Zweistaatenlösung zwischen Israel und den Palästinensern verlauten lassen,... Mehr...
ISRAEL-SYRIEN

IAF-Raketenbeschuss auf Hizbollah-Interessen

30. November 2016
Spannungen im Norden eskalieren.

Laut Berichten in arabischen Medien und in Radio Israel schossen israelische Düsenjäger am frühen Mittwochmorgen vier Raketen auf ein Waffendepot und einen Wagenkonvoi in Syrien, der laut unbestätigten Meldungen Nachschub für die im syrischen Bürgerkrieg auf Seiten der... Mehr...
FRANKREICH

Güter aus Siedlungen klarer etikettieren

29. November 2016
Forderung einer staatlich-französischen anti-Betrugs-Agentur.
Eine staatlich-französische anti-Betrugs-Agentur fordert von Verkäufern, klarer zu spezifizieren, ob von ihnen angebotene Güter aus israelischen Siedlungen stamen. Die Forderung, die nach Ansicht des Sprechers des israelischen Aussenministeriums «radikalen Aktivisten und der... Mehr...
UKRAINE

«Tod den Juden» auf Synagoge gesprayt

29. November 2016
Ernster Zwischenfall in Chernivtsi.

Vorerst nicht identifizierte Individuen haben nach Angaben der lokalen jüdischen Gemeinde unlängst auf die Wände der Hauptsynagoge in der Stadt Chernivitsi, rund 300 Kilometer südwestlich der ukrainischen Hauptstadt Kiev den Slogan «Tod den Juden» geschmiert. Erst... Mehr...
ISRAEL-DEUTSCHLAND

Fällt U-Boot-Deal in die Skandal-Falle?

29. November 2016
Spekulationen des «Handelsblatt».

Die Möglichkeiten, wonach dem U-Boot-Deal zwischen Israel und Deutschland der Garaus gemacht wird, sei im Wachsen begriffen. Das sagte am  Montag eine Quelle der Firma Thyssen-Krupp dem «Handelsblatt». Die Zeitung publizierte ein Interview mit der genannten Quelle, die... Mehr...