logo
DEN HAAG

Parlament gegen Motionen zu Jerusalem und Palästinenserstaat

23. November 2017
Jerusalem-Motion erhielt 30 von 150 Stimmen, die Palästina-Motion brachte es 64 Mandate.

Das holländische Parlament hat am Dienstag zwei für den Nahen Osten gedachte Motionen zurückgewiesen. Das Unterhaus stimmte nur mit 30 von 150 Stimmen für eine Motion der anti-islamischen Partei für Freiheit des Geert Wilders, die die Anerkennung Jerusalems als Israels... Mehr...
BEIRUT

Hariri stimmt Demissionsaufschub zu

23. November 2017
Will Dialog fördern und Spannungen abbauen.
Nach seiner Rückkehr nach Beirut erklärte der libanesische Premierminister Saad Hariri am Mittwoch, er habe seinen am 4. November in einer Radioansprache von Saudi-Arabien aus überraschend verkündeten Rücktritt auf Ersuchen von Staatspräsident Michel Aoun aufgeschoben,... Mehr...
JERUSALEM

Ägyptischer Botschafter vor der Knesset

23. November 2017
«Echte Chance» wahrnehmen.

40 Jahre nach dem historischen Besuch des damaligen ägyptischen Präsidenten Anwar Sadat in Israel rief diese Woche Hazem Khairat, Kairos Botschafter in Tel Aviv, das israelische Volk in der Knesset dazu auf, die «echte Chance» zur Normalisierung der Beziehungen mit seinen... Mehr...
NETANYAHU BEDRÄNGT PUTIN

«Iran aus Syrien draussen halten»

23. November 2017
Israels Premier und Russland Präsident telefonierten eine halbe Stunde miteinander.

Premierminister Binyamin Netanyahu und Präsident Vladimir Putin sprachen am Dienstag während einer halben Stunde miteinander am Telefon. Im Zentrum der Unterhaltung standen laut Angaben des Jerusalemer Büro des Premierministers das Waffenstillstandabkommen in Syrien und die iranische... Mehr...
KAIRO

Hamas und Fatah einigen sich auf Wahlen bis Ende 2018

23. November 2017
Stimmung an den Verhandlungen in der ägyptischen Hauptstadt war allerdings eher getrübt.

In elfstündigen Verhandlungen in Kairoer Hauptquartier des Geheimdienstes haben sich die palästinensischen Fraktionen von Hamas und Fatah darauf geeinigt, Parlaments- und Präsidentschaftswahlen bis Ende 2018 abzuhalten. Es wurde Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas... Mehr...
USA

Die Welle von Missbrauchs-Enthüllungen rollt weiter

22. November 2017
Sexuelle Übergriffe gegen Frauen machen fortlaufend Schlagzeilen. Nun hat sich dazu die Schauspielerin Natalie Portman gemeldet. Donald Trump warf dem Senats-Kandidaten Roy Moore derweil einen Rettungsring zu.

Konkrete Beispiele für sexuelle Übergriffe gegen sie wollte Natalie Portman an einer Diskussion in Los Angeles nicht nennen. Aber die 36-jährige Schauspielerin sagte, sie sei als Frau häufig belästigt und diskriminiert worden (Link).  
Gleichzeitig nahm mit dem... Mehr...
KANADA

Erstmals Briefmarken mit Chanukka-Themen

22. November 2017
Première in der 150-jährigen Markengeschichte des Landes.

Kanada hat zum ersten Mal in seiner 150-jährigen philatellistischen Geschichte zwei Briefmarken mit einem Chanukka-Thema herausgegeben. Offiziell handelt es sich um eine Initiative zur Betonung der kulturellen Verschiedenheit der Nation. Konkret schuf die Canada Post zwei farbenfrohe... Mehr...
HAMBURG

Riesen-Hakenkreuz ausgegraben

22. November 2017
Der makabre Fund wurde auf einem Sportplatz gemacht.
Bauarbeiter auf einem Sportplatz in der deutschen Stadt Hamburg haben am Dienstag ein riesiges Hakenkreuz aus der Nazi-Periode ausgegraben. Das gab Joachim Schirmer, Chef des Sportclub Billstedt-Horn bekannt. Die Arbeiter waren damit beschäftigt, Erde auszuheben, um Platz zu machen für... Mehr...
BEIRUT

Libanons Armeekommandat verordnet «volle Bereitschaft» an Südgrenze

22. November 2017
Joseph Aoun will «Stabilität bewahren» gegen «Gefahren des israelischen Feindes».

Der libanesische Armeekommandant General Joseph Aoun hat an der israelisch-libanesischen Grenze «volle Bereitschaft» verordnet, um gewappnet zu sein gegen den «israelischen Feind und dessen Verletzungen». Der General appellierte an seine Soldaten, wachsamer denn je zu sein,... Mehr...
SYRIEN

Seltenes Ereignis: Assad besucht Putin

22. November 2017
Zur Diskussion standen politische Regelungen des Bürgerkriegs.
Für den syrischen Präsidenten Bashar Assad sind Auslandsreisen seit Ausbruch des Bürgerkriegs vor sechs Jahren eher selten geworden. Umso wichtiger dürfte das Treffen vom Montag mit dem russischen Präsidenten Putin in Sochi am Schwarzen Meer gewesen sein. Gemäss einer... Mehr...
JERUSALEM

Verteidigungsminister auf Milliardensuche

22. November 2017
Lieberman: «Situation ist fragil und brisant».
Der israelische Verteidigungsminister Avigdor Lieberman sucht für die kommenden drei Jahre weitere 4,8 Milliarden Schekel, grösstenteils, um für die wachsenden, im wesentlichen aus Syrien und Iran herrührenden Gefahren an der Nordgrenze besser gerüstet zu sein. «Es... Mehr...
UGANDA

Der 100. Aussenposten von Chabad-Lubawitsch

21. November 2017
Rabbi Moishe Raskin und Frau in der Hauptstadt Kampala.
Mit der im Oktober erfolgten Errichtung von Chabad Uganda in de Hauptstadt Kampala haben Rabbi Moishe Raskin und seine Frau Yocheved den 100. Aussenposten dieser chassidischen Organisation in einem Land der Welt in Betrieb genommen. Das wurde am Sonntag an der internationalen Jahreskonferenz der... Mehr...
SINAI

Irrläufer verletzt israelischen Soldaten

21. November 2017
Pro-IS-Twitter berichtet über en Zwischenfall.

Schüsse von der Sinai-Halbinsel her verletzten am frühen Montag einen IDF-Soldaten leicht. Der Wehrmann wurde ins Soroka-Krankenhaus in Beerschewa verbracht. Höhst wahrscheinlich handelte es sich bei den Schüssen um unbeabsichtigte Irrläufer von den Kämpfen im Sinai,... Mehr...
JERUSALEM

Umstrittene Drahtseilbahn im Schnellverfahren

21. November 2017
Werden politische und Umwelt-Bedenken ausser Acht gelassen?

Die Jerusalemer Entwicklungsbehörde, das israelische Tourismusministerium und die Jerusalemer Stadtverwaltung sind dabei, Pläne für eine Drahtseilbahn in die Altstadt im Schnellverfahren voranzutreiben. Das schreibt die Zeitung «Haaretz», wobei dem Vernehmen nach Bedenken... Mehr...
FIFA

«Taucher» des israelischen Fussballteams

21. November 2017
Fällt auf Platz 98, hinter Teams wie Palästina oder Curacao.

In der nächsten Rangliste des internationalen Fussballverbandes FIFA wird die israelische Nationalmannschaft um 16 Plätze auf Rang 98 krebsen und hinter Mannschaften von Palästina, Curacao oder die Faroer Inseln zu liegen kommen. Die neue Rangliste soll am Donnerstag publiziert... Mehr...